Pinterest für Blogger: So nutzt du Pinterest, um mehr Besucher zu gewinnen

Pinterest für Blogger? Pinterest für Blogger! Pinterest gehört mittlerweile zu einem der wichtigsten sozialen Netzwerke in Deutschland. Ohne ein richtiges, soziales Netzwerk zu sein. Denn Pinterest ist viel mehr Suchmaschine als Netzwerk. Es zählt zwischen 2 und 3 Millionen deutsche Nutzer. Vor allem im Kreativbereich, ist Pinterest eine tolle Möglichkeit, Content zu zu verbreiten und Traffic auf die eigene Website zu leiten.

 

In diesem Artikel lernst du…

  • Was Pinterest ist
  • Wie Pinterest funktioniert
  • Was du beim Pinnen beachten musst (Speziell bei Pinterest für Blogger)
  • Wie du Pinterest Rich Pins einrichtest
  • Wie du deine Pins automatisierst & damit auf Auto Pilot Reichweite generierst (*edit* Board Booster ist leider nicht mehr verfügbar, wie das ganze mit Tailwind funktioniert erfahrt ihr demnächst hier auf dem Blog!)

 

Pinterest-blog-besucher-lindaceee

1. Was ist Pinterest und wie funktioniert die Platform?

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine. Das heißt, statt Suchergebnissen siehst du hier Bilder. Wenn du auf ein Bild klickst, gelangst du automatisch zur dazugehörigen Website.

Außerdem hat Pinterest ein Funktion, die es dir ermöglicht, mehr Traffic in kurzer Zeit auf deinen Blog zu leiten. (Im Gegensatz zu SEO). Deswegen ist Pinterest nach Google auch meine zweitgrößte Quelle für Leads und Traffic.

Wieso ist das so? Pinterest arbeitet mit einem Algorithmus, der sich „Smart Feed“ nennt. Das Smart Feed filtert die Pins nicht den neuesten, sondern nach den besten Pins.

Pinterest-Fuer-Blogger

Dieser Algorithmus wurde erstellt, um gute Pinner (ein tolles Wort, haha) hervorstechen zu lassen. Und hey, ich möchte, das du zu einem dieser Power Pinner wirst. Es gibt dazu einige Strategien und Möglichkeiten, welche ich dir weiter unten in diesem Artikel erläutern werde.

Wir werden Pinterest zeigen, dass deine Pins wichtig und informativ sind. Damit erreichen wir, dass deine Pins ganz weit oben im Feed der Benutzer angezeigt werden. Nicht irgendwo, und auch nicht nirgendwo. Denn das kann unter Umständen passieren, wenn du einfach mal drauf los pinnst.

 

Pinnen als Unternehmer

Wandle deinen Pinterest Account (wenn du es nicht schon getan hast) in ein Business Profil um. Dadurch erhältst du Zugriff auf wertvolle Statistiken deiner Zielgruppe und der Performance deiner Pins. Auf dieser Pinterest Page kannst du nachlesen, wie du ein Unternehmensprofil einrichtest.

 

2. Was du beim Pinnen beachten musst

Das Smart Feed

Dein Smart Feed mag Pins, die oft re-gepinned werden. Das ist ein Indiz dafür, dass Leute deinen Content mögen und gerne mit der Welt teilen. Außerdem sucht das Smart Feed nach Keywords. Wie bereits erwähnt, ist Pinterest ebenfalls eine Suchmaschine, nur eben visuell. Du musst wissen, nach was deine Zielgruppe auf Pinterest sucht, und diese Suchbegriffe dann in deinen Pin Beschreibungen und Headlines verwenden.

Ein weiterer wichtiger Punkt, ist Consistency. Je öfter du pinnst, desto mehr wird Pinterest erkennen, dass du einer dieser coolen Top Pinner bist.

Jetzt verdrehst du bestimmt deine Augen. Keine Sorge, auch dafür gibt es Techniken, welche dir ermöglichen, alles (wirklich alles) auf Auto Pilot zu managen.

 

Deine Nische

Once again. Es ist wahnsinnig wichtig, dass du weißt, welcher Nische du angehörst. Erstelle nur Boards, und pinne nur Content, welchen deine Zielgruppe auch interessiert. Auf meinen Pinnboards, kannst du beispielsweise sehen, dass sich alles um Online Marketing dreht.

Der Punkt ist – all das, was du für deine Brand und für deinen Blog erstellst, muss sich immer an deinen idealen Kunden richten. Wenn du einen Reiseblog hast, solltest du keine Kochrezepte oder Blogging Tipps pinnen. Keine irrelevanten Dinge. Nirgends.

Am besten ist es, mehr als 15 Boards mit verschiedenen Themenbereichen zu kreieren. Überlege dir, nach was deine Zielgruppe sucht und füge diese Stichworte dann als Keywords in deine Pin Descriptions ein..

Nicht nur ein oder zwei Keywords. Eine Tonne davon! Hier siehst du, welche Keywords ich für eines meiner Boards verwende.

Pinterest-Fuer-Blogger

 

Deine Pinterest Bilder 

Weiter geht es mit deinen Pins. Wie sollen diese aussehen? Das wichtigste ist, das du deine Pins on-brand hältst. Damit meine ich, dass du ein konstantes Design verwenden solltest. Je mehr du pinnst, desto mehr wird dein Design im Feed angezeigt. Und das ist der Zeitpunkt, wo Leute aufmerksam werden. Dann hast du den Checkpot fast geknackt. Ist dein Content hinter dem Bild gut, werden Leute deine Marke, deine Brand Identity mit etwas positivem assoziieren und gerne wieder auf deinen Blog zurück kehren.

Die Grafiken erstellt du am besten mit Photoshop. Oder Canva. Ein kostenloses, sehr einfach gehaltenes Tool, welches ein toller Photoshop Ersatz für Blogger ist!

 

3. Wie du Pinterest Rich Pins einrichtest

Falls du schon etwas länger auf Pinterest unterwegs bist, hast du vielleicht bemerkt, dass einige Pins „fettere“ Überschriften haben als andere. Das liegt daran, dass Pins mit großer Überschrift, Unternehmensprofile sind. Hier hast du die Möglichkeit, mit sogenannten „Rich Pins“ zu arbeiten. Rich Pins haben den erheblichen Vorteil, besser gerankt zu werden und damit schneller und weiter oben in dem Feed deiner Zielgruppe.

Ich bin mit der Einrichtung von Rich Pins anfangs überhaupt nicht klar gekommen (klassische Linda). Habe es dann aber irgendwann geschafft. Wie das ganze funktioniert, zeige ich euch jetzt.

Du kannst Rich Pins über deine Meta Daten oder mit dem  „Yoast SEO“ Plugin aktivieren. Vielleicht erinnerst du dich noch, das Plugin habe ich euch in diesem SEO Blogpost vorgestellt.

 

 

4-Schritte-Anleitung für Rich Pins

  1. Lade dir das Plugin „Yoast SEO“ auf WordPress herunter.
  2. Installiere das Plugin
  3. Im Punkt „Social“ gehst du auf den Reiter „Facebook“ und aktivierst die „Open Graph Meta Data“
  4.  Gehe jetzt auf den Rich Pin Validator von Pinterest und füge den Link eines beliebigen Artikels ein

Pinterest-Fuer-Blogger

Nach einigen Minuten solltest du von Pinterest eine E-Mail mit der Aktivierung deiner Rich Pins erhalten.

 

4. Pinterest für Blogger – Wie du deine Pins automatisierst & damit auf Auto Pilot Reichweite generierst

Jeden Tag bis zu 80 Pins (das ist der Wert für einen erfolgreichen Pinterest Account) zu pinnen, kann wirklich anstrengend sein. Dazu kommt, dass es sehr zeitintensiv ist und die wenigsten von uns so viel Zeit haben.

 

Um dieses Problem zu lösen, habe ich das Pinterest Auto Pilot Special erstellt. In dieser E-Mail lernst du,

  • wie du dein Pinterest Marketing automatisierst 
  • auf Auto Pilot Reichweite generierst
  • durch Pinterest mehr Blog Besucher bekommst
  • mehr Follower auf Pinterest erhältst 

 

» Generiere jetzt Reichweite auf Auto Pilot! Hier anmelden. Let’s do this! 🙂

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

» Blog schreiben: Der perfekte Blogpost [+Checkliste]

» 7 Strategien für gute Headlines, die Du brauchst, damit Leute deinen Content lesen [Anleitung]

 

About the author

1 Response

Leave a Reply

DAS BIN ICH

lindaceee-blog-marketing
Hi, dass da oben bin ich! 

Und wer bist du? Ich möchte Frauen wie dir helfen, online ihr eigenes Ding zu machen. Dir zeigen, dass es dir egal sein kann, was andere über dich denken. Denn ich glaube daran, dass du alles erreichen kannst was du möchtest, wenn du dich nur traust.

MerkenMerken

MerkenMerken

FOLGE MIR!

/ Free WordPress Plugins and WordPress Themes by Silicon Themes. Join us right now!
social-media-marketing
business-tipps-blog
blogger-werden-tipps

GRATIS SEO CHECKLISTE!

seo-checkliste-gratis
gewinnspiel-kamera
Instagram Gewinnspiel: Gewinne eine CANON DSRL oder ein komplettes Blog Branding
Mai 15, 2018By
blog-traffic-lindaceee
Deshalb hatte ich 2.3K Seitenaufrufe – Blog Traffic Report April 2018
Mai 2, 2018By
marketing-ziele-setzen
6 Schritte: Erfolgreich Marketing Ziele setzen (Anleitung)
April 20, 2018By
blog-traffic-generieren
Blog Traffic generieren: In 9 Schritten zu doppeltem Blog Traffic (Anleitung)
April 11, 2018By
blog-lindaceee-marketing
LAUNCH GIVEAWAY – Der Gewinner (+ Instagram Freebie)
März 21, 2018By
blog-schreiben
Blog schreiben: So schreibst du Artikel, die deine Leser zu echten Followern machen! [+ GRATIS Checkliste]
Januar 29, 2018By