lindaceee-blog-marketing

So landet dein Blogpost bei Google auf Platz 1 [Optimierung für Suchmaschinen]

Wir haben alle einmal bei Null angefangen. Null Follower, null Erfahrung, null Reichweite. Ich weiß, dass es leider manchmal ziemlich entmutigend sein kann, für eine laaaange Zeit bei Null stehen zu bleiben (Ich kenne dieses Gefühl so gut). Damit dein Blog/dein Online Business wachsen kann, musst du im Internet sichtbar sein. Daher widmen wir uns heute der Optimierung für Suchmaschinen (kurz: SEO).

Optimierung für Suchmaschinen

Als ich mit dem Bloggen begonnen habe, hatte ich jedes mal folgende Gedanken im Kopf:

  • Ich weiß nicht, was ich falsch mache, mein Content ist qualitativ hochwertig. Trotzdem habe ich wirklich wenige Leser.
  • Es gibt so viele Strategien und Tipps für mehr Reichweite. Ich weiß nicht, wo ich beginnen soll.
  •  Ich möchte, dass sich meine harte Arbeit endlich auszahlt.
Kommt dir das bekannt vor? You’re not alone Sister. Glücklicherweise hab ich damals bei meiner Recherche noch 50 Millionen andere Leute gefunden, die unsere Probleme teilen.
Nach vielen Testphasen, und einem Haufen Recherche habe ich rausgefunden, worauf es wirklich ankommt.

 In dieser Anleitung erkläre ich dir Schritt für Schritt,wie du deinen Blog und deine Blogposts für Google optimierst.

Tipp: Downloade dir für die Umsetzung meiner Strategie am besten die kostenlose SEO Checkliste herunter.

Schritt 1: Optimiere deinen Content

Eine SEO Strategie für Blogposts zu erstellen, ist seit 2017 im Grunde „relativ“ easy geworden. Google zeigt nämlich Seiten, welche den größten Mehrwert für den Nutzer liefern, an erster Stelle.
  • Löse mit jedem Artikel ein Problem deiner Zielgruppe.
  • Schreibe über Dinge, die in deine Nische passen und über Themen, die dich interessieren.

Außerdem solltest du Content generieren, welcher für deine Leser auch noch in mehreren Jahren relevant ist. Oft (so gut wie immer) rankt ein Post erst einige Monate später exzellent und befindet sich nach mehreren Monaten idealerweise bei Google auf Top Position.

Wenn dein Artikel dann von der Gartenmesse 2016 handelt und 2017 auf Platz 1 schnellt, bringt dir das in Zukunft leider wenig bis gar nichts.

Tipp: Erstelle qualitativ hochwertigen Evergreen Content, mit hohem Mehrwert.

Schritt 2: Blogpost mit Keywords optimieren

Optimiere deine Seite auf relevante Keywords. Ein Keyword ist ein Schlagwort oder ein Suchbegriff unter welchem dein Blogpost bei Google aufgerufen wird. Konzentriere dich in deinem Artikel auf einen zentralen Suchbegriff. Deine Copy verliert sonst an Fokus und Google wertet deinen Post weder für das eine, noch das andere Keyword richtig (don’t do that, seriously).
  • Erstelle zu jedem Artikel eine kurze Liste mit relevanten Suchbegriffen.
  • Für die Keyword Recherche kannst du Google AdWords oder den KWFinder benutzen.Halte Ausschau nach Begriffen mit monatlichem Aufruf von 1K – 10K. 
Tipp: Verwende für deinen Blogpost ein Long-Tail-Keyword mit den meisten monatlichen Aufrufen im Verhältnis zu den Suchergebnissen.

 3. Optimiere mit Long-Tail Keywords

Stell dir folgende Frage. Verwendest du lieber „Optimierung für Suchmaschinen“ oder „Optimierung“ als passendes Keyword für diesen Artikel? Wir verwenden ersteres, also ein Long-tail Keyword.

So beschränkst du dich automatisch auf ein engeres Thema. Nur „Optimieren“ als Schlagwort würdest du als Nutzer bestimmt auch nicht bei Google eingeben, wenn du dich für einen SEO relevanten Post interessierst. Denn der Begriff „optimieren“ ist ja wirklich extrem weitläufig.
Tipp: Verwende ein Long-tail keyword idealerweise drei bis vier mal in deiner Copy. Benutze den Begriff in deiner Überschrift, deiner URL und in deiner Meta Beschreibung. Gerne in verschiedenen Kombinationen.

4. Bilder für deine SEO optimieren

Hell yes, auch deine Bilder sind SEO relevant! Benenne dazu einfach in Zukunft deine Dateien  schon vor dem Hochladen mit deinem Suchbegriff. Füge es außerdem in den Titel und das alt-attribut ein.
Google interessiert sich auch dafür, wie schnell deine Seite lädt. Deswegen solltest du alle Bilder vor dem hochladen verkleinern. (Mehr dazu im letzten Punkt)

Schritt 5: Optimieren mit Link Building

Ein extrem wichtiger Punkt. Dein gesamter Blog sollte untereinander gut bis sehr gut verlinkt sein. Die Suchmaschine findet sich dadurch besser zurecht und deine „ranking power“ steigt. Verlinke einzelne Artikel also so, dass dein Besucher aus dem Vollen schöpfen kann.
  • Weise nach jedem Artikel auf einen nächsten, themenrelevanten Blogpost hin. So ist es möglich, die Customer Journey deines Nutzers aktiv zu beeinflussen und dein potenzielles Ranking zu verbessern.

Schritt 6: Qualität vor Quantität

Erinnerst du dich noch an Punkt 1? Ich wiederhole diesen hier, weil Content einfach alles ist. Ist dein Inhalt qualitativ und besitzt einen hohen Mehrwert (Dein Inhalt löst ein Problem), wird ihn die Suchmaschine anzeigen. Ist dein Inhalt schlecht, wird sie ihn nicht anzeigen.
Tipp: Wenn du verwandte Keywords in deinem Text benutzt (z.B hier SEO und SEO Strategie), wertet Google dies als positives Signal, dass dein Inhalt natürlich und qualitativ hochwertig ist. Lieber weniger Artikel, dafür umso informativer. Der Besucher mag es, Google mag es auch.
 

Schritt 7: Kenne deine Zielgruppe

Der größte Fehler den du bei der Erstellung von Inhalten machen kannst, ist an deiner Zielgruppe vorbei zu kommunizieren. Google will zufriedene Sucher. Und ein Sucher ist dann zufrieden, wenn dein Suchergebnis sein Problem löst.
  • Löse die Probleme deiner Nutzer immer zu 100 Prozent.
  • Halte dir vor Augen, für wen du gerade schreibst.
 

8. Killer Tools für deine Suchmaschinenoptimierung

Zu guter Letzt habe ich für dich ein paar extrem hilfreiche SEO Tools zusammengestellt, um eben gelerntes optimal umsetzen zu können.
Um deine Keywords überhaupt implementieren zu können, benötigst du eins von diesen beiden WordPress Plugins (ich empfehle dir deine Website mit WordPress zu erstellen). Die Benutzeroberfläche ist wirklich einfach zu verstehen, auch wenn du kein Profi bist. 🙂
Dieses kostenlose Tool zeigt dir alle relevanten Suchanfragen in Kombination mit deinen Keywords an. Durch die praktische copy/paste Funktion kannst du für dich relevante Schlüsselwörter einfach in deine Liste kopieren und anschließend in deinem Text verwenden.
Gibst du z.B „Suchmaschine“ ein, erscheint automatisch „Optimierung für Suchmaschinen“ oder „Wie funktioniert Suchmaschinen Optimierung“.
Außerdem besteht hier die Möglichkeit mit Hilfe des W-Fragen Tools herauszufinden, welche Fragen deine Zielgruppe bezüglich deines Keywords hat. So kannst du deine Copy noch einfacher optimieren und (vor allem) informativer gestalten.
Wie oben bereits erwähnt, ist es für deine SEO von Vorteil eine Seite zu haben, die schnell lädt. In Konsequenz dessen solltest du also Bilder mit wenig KB uploaden. Mit Tiny PNG besteht die Möglichkeit große Dateien auf ein Minimum zu komprimieren.

Jetzt bist du dran. Lade dir diese kostenlose SEO Checkliste runter und implementiere meine Tipps in deine Strategie!

Wie viel Traffic generiert ihr derzeit über Suchmaschinen Optimierung?

Suchmaschinen-optimierung-lindaceee

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

About the author

Leave a Reply

DAS BIN ICH

onine-marketing-blog-lindaceee
Hi, das da oben bin ich! Linda.

Ich bin SEO-, Social Media und Online Business Coach. Ich helfe Solounternehmern und Bloggern, ihr Online Business entspannt zum Laufen zu bringen, mit der richtigen SEO-Strategie von Google besser gefunden zu werden und mehr Reichweite aufzubauen! Danke, dass du hier bist!

MerkenMerken

MerkenMerken

social-media-marketing
business-tipps-blog
blogger-werden-tipps

DOWNLOAD

blog-tipps
blog-traffic-generieren
Blog Traffic generieren: In 9 Schritten zu doppeltem Blog Traffic (Anleitung)
April 11, 2018By
Pinterest für Blogger: So nutzt du Pinterest, um mehr Besucher zu gewinnen
März 28, 2018By
blog-lindaceee-marketing
LAUNCH GIVEAWAY – Der Gewinner (+ Instagram Freebie)
März 21, 2018By
blog-schreiben
Blog schreiben: Der perfekte Blogpost [+Checkliste]
Januar 29, 2018By
lindaceee-online-marketing
20 nötige Skills die du brauchst, um mehr Blog Besucher bekommen [Anleitung]
Januar 22, 2018By
blog-schreiben
8 Tools für extrem guten Content
Januar 22, 2018By