blog-traffic-generieren

Blog Traffic generieren: In 9 Schritten zu doppeltem Blog Traffic (Anleitung)

Stell dir vor es gibt einen Weg Blog Traffic zu generieren, ohne regelmäßig Blog Posts zu generieren! *Happy Dance*

Ich zeige dir in 9 einfach umzusetzenden Schritten, wie du genau das erreichst! Einmal kurz vorweg genommen. In diesem Artikel geht es nicht darum, euch dazu anzuregen, weniger Content zu produzieren.

Allerdings kenne ich das Problem nur zu gut, wenn man neben seinem Blog natürlich noch ein Tausend andere Dinge zu managen hat und dann manchmal wenig Zeit bleibt 2-3 mal wöchentlich tolle Blog Artikel zu schreiben.

 

In diesem Artikel lernst du…

  • wie du einen extrem hohen Blog Traffic generierst, ohne wöchentlich viel Kraft und Zeit in neue Blogposts zu stecken
  • wie du deiner Zielgruppe mit weniger Arbeit trotzdem großen Mehrwert bietest
  • wie du mit einem Artikel genauso viel Traffic erzielst, als würdest du zwei Stück pro Woche veröffentlichen

 

blog-traffic-generieren

 

Klingt cool, oder? Dann lass uns doch gleich loslegen! Im folgenden werde ich dir meine 10 Schritte zeigen, welche ich und andere große Blogger ebenfalls implementiert habe. Das coole daran: Du kannst das ganz einfach und direkt nachmachen! 

Implementiere jeden dieser einzelnen Schritte in deine alten Blog Posts. So holen wir gemeinsam nochmal alles aus deinem Content raus, was geht! Diese Liste wird sowohl nachhaltig als auch sofortigen Einfluss auf deinen Blog Traffic haben. Bist du bereit?

 

1. Optimiere deine Social Media Buttons

Wo hast du deine Social Media Buttons platziert? Hast du überhaupt welche? Wenn nein, dann hopp hopp!

  • Dieses kleine Add-On kann dir unter Umständen sehr viel mehr Traffic einbringen. Meine liebsten Plugins für Social Media Buttons sind übrigens von Social Warfare 

Und hey. Der Ort dieser Buttons kann ebenfalls einen großen Einfluss darauf haben, wie viele Leute deinen Blog lesen. Die Positionierung vor oder nach einem Blog Artikel, sowie die Positionierung in der linken oberen Ecke deines Blogs sind am geeignetsten.

blog-schreiben

Eine Case Study zur Effektivität von Social Media Buttons findest du hier: SHARING BUTTONS DATA

 

2. Publiziere deinen Content auf Social Media mehr als einmal

Wie oft teilst du deinen Artikel,  nachdem du ihn veröffentlich hast?

Viele Blogger machen den Fehler, ihren Blogposts nach ein oder zweimal des Teilens, nicht mehr wirklich anzufassen. Der Trick besteht darin, ein einfaches Muster zu verfolgen, um Inhalte auf sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

 

  • Bei der Veröffentlichung –  Das ist dir bestimmt bekannt. Schreibe einen Post, wenn du deinen Blog Artikel veröffentlichst
  • Gleicher Tag – Hier bedienst du dich einem anderen sozialen Netzwerk oder deinem Newsletter.
  • Nächster Tag – Am zweiten Tag postest du deinen Artikel in relevante Gruppen auf Facebook. Viele Community haben zudem einen bestimmten Tag, an dem du deine Artikel unter einem Bild promoten darfst.Das kannst du beispielsweise in meiner Facebook Gruppe machen: FB Gruppe Online Marketing für Blogger und Online Unternehmer 
  • Nächste Woche – Gleiches Spiel. Andere Woche. Suche dir einen Tag aus, der für dich und deinen Artikel geeignet ist.
  • Nächster Monat – Weitere Posts werden für den nächsten Monat vorprogrammiert. Dies ist besonders bei Alltagsthemen wichtig.
  • USW.Stelle sicher, dass du deine „alten“ Blogposts immer mal wieder ans Tageslicht holst. Es wäre doch viel zu schade, wenn dein ganzer guter Content, in deinem Archiv langsam vor sich hin vegetiert!

 

 

Achtung! Du solltest dabei deine Inhalte natürlich ein bisschen variieren, um nicht als Spammer abgestempelt zu werden. Schreibe dir einen Plan.

Diesen kannst du dann jedes mal abklappern. So sparst du dir Zeit. 🙂 Ich bin übrigens treuer Fan von Evernote und Asana! Wie du bei dieser Social Media Planung am besten vorgehst, erfährst du hier.

 

3. Auch wenn du noch kein Twitter benutzt. Mach deine Artikel mit Click to tweets teilbar!

Über Social Media Buttons habe ich ja gerade schon erzählt. Doch was passiert, wenn du diese auch bei deinen Inhalten einfügst?

Ne ziemlich coole Sache. Denn Click To Tweet Links tun genau das, indem sie dir dabei helfen, teilbare Zitate und Kommentare in deinen Artikeln zu erstellen. Die Idee dahinter ist, dass du deinen Lesern nicht nur die Möglichkeit gibst, Inhalte zu teilen, sondern diese aktiv dazu motivierst. Dadurch wirst du nachhaltig und sofort mehr Blog Traffic generieren und neue Leser bekommen.

Suchmaschinen-optimierung-lindaceee

 

Ich bin ehrlich. Twitter war noch nie richtig mein Freund. Ich bin mir bis heute auch nicht sicher, wie viel junge Leser und Nutzer aus Deutschland wirklich aktiv auf Twitter mitwirken.

Aber ich gebe dem ganzen einen Versuch! Mal schauen ob sich meine Zielgruppe hier auch rumtreibt. Ich werde euch auf alle Fälle von meinen Erfahrungen berichten.

Der Entwickler, CoSchedule wollte diese Click To Tweet Felder übrigens mit nur einem einzigen Schritt hinzufügen. Deswegen haben sie ein Plugin gebaut. Die Installation ist ultra easy.

Du kannst es dir hier downloaden. Und außerdem: Gegen eine weitere Möglichkeit auf noch mehr Traffic, sollte man sich doch nie wehren, oder? 😉

 

4. Mehr Blog Traffic generieren mit längeren Texten

Und mal wieder ist es soweit. Wir kommen auf das Thema Suchmaschinen Optimierung zu sprechen. Kannst du noch? Du wirst es nicht bereuen, weiterzulesen, versprochen. 🙂 

Google bevorzugt lange Inhalte in den Suchergebnissen. Das ist auch logisch, denn lange Inhalte haben meist einen größeren Mehrwert für deine Zielgruppe.

Die Daten der Google-Top-10-Ergebnisse zeigen, dass sie keine kurzen Inhalte mögen (es sei denn, es handelt sich um eine sehr starke Domain).

Wir reden hier von Artikeln mit gleich oder über 2.000 Wörter.

 

  • Man fand heraus, dass längere Artikel mit einer höheren Wahrscheinlichkeit von einer anderen Seite aus verlinkt werden und dass es somit wahrscheinlicher war, in den Suchergebnissen weiter oben zu erscheinen. (Quelle:NEIL PATEL)

 

 

Das ist doch nicht schlecht für einige hundert Wörter mehr! Nimm also deine Top-Artikel zur Hand und ergänze sie mit Inhalten, oder mach aus zwei kürzeren Artikeln mit passenden Themen einen langen Artikel voller atemberaubendem Mehrwert, welchen deine Leser und Google lieben werden!

 

 

5. Optimiere deine Blogladezeit

Und schon wieder Google. Das Unternehmen untersucht die Ladegeschwindigkeit deiner Webseite, bevor du überhaupt erst in den Suchergebnissen erscheinst.

Im Jahr 2010 hat Google Ingenieur Matt Cutts angekündigt, dass Google die Ladegeschwindigkeit als Faktor zur Positionierung in den Suchergebnissen betrachtet. Es ergibt also durchaus Sinn, deinen Blog so schnell wie möglich laden zu lassen, um Blog Traffic generieren zu können!

 

  • Zu viele Plugins oder schlechte Therese tragen dazu bei, dass deine Website Geschwindigkeit leidet. Es ist wichtig, die bestmögliche Geschwindigkeit herauszuholen, um damit besser in Google zu ranken.

 

Achtung. Hier kommt noch was für die Technik Freaks unter euch. WPMU Developer einen wirklich coolen Guide zum beschleunigen von WordPress Blogs geschrieben. Wenn ihr Bock drauf habt, schaut gerne mal rein. Wie gesagt, für die Nerds unter euch. 🙂 Die Geschwindigkeit deines Blogs spielt bei deiner SEO ebenfalls eine große Rolle. Kennst du dich schon mit SEO aus?

 

 

Suchmaschinen-optimierung-lindaceee

6. Verbessere deine Meta Tags

Es gibt tonnenweise Dinge, die du tun kannst, damit deine Inhalte gut aussehen, wenn diese auf sozialen Netzwerken geteilt oder von Suchmaschinen wie Google gefunden werden.

Den Großteil machen aber die kleinen Meta Tags aus, die du im <HEAD> deiner HTML Seite einfügen solltest. Dieser Code wird Netzwerken wie Twitter, Facebook, Pinterest usw. mitteilen, welche Bilder, Titel und Beschreibungen verwendet werden können, wenn dein Artikel veröffentlicht wird.

Ziemlich cooles Feature! Du kannst mit dem praktischen Debug Tool von Facebook sehen, wie dein Link aussehen wird. Wenn du WordPress verwendest, ist das Yoast SEO Plugin eine gute Wahl, um möglichst viel zu automatisieren.

 

  • Indem du sicherstellst, dass deine Inhalte so gut wie möglich aussehen, wenn diese geteilt werden, erhältst du ganz leicht mehr Traffic für deinen Blog.

 

Wenn du bei diesem Punkt auch noch beachtest, eine überzeugende Headline zu integrieren, wird deine CTR (Click-through-rate) mit Sicherheit nochmals steigen!

 

 7. Erstelle Lead Magnets und verbessere deine CTA’S

WAS ZUM TEUFEL SIND CTA’S? CTA’s sind sogenannte Call to Actions. Also Buttons und Felder, die deine Zielgruppe zu einer „Aktion“ bewegen sollen. Meist handelt es sich hier um den Weg auf deine E-Mail Liste. 

Viele von euch denken bestimmt, das eine E-Mail Liste total altmodisch ist. Dabei ist eine solche essenziell, wenn ihr vorhabt, irgendwann mal mit eurem Blog Geld zu verdienen und Leads (also Käufer) zu generieren! (Und seien wir mal ehrlich, das willst du doch bestimmt, oder?)

lindaceee.de hat von diesen CTA’s übrigens gleich mehrere. Du findest diese bei mir im Header, in der Sidebar, in der Footer, und ab und an in einem Artikel als sogenanntes „Content Upgrade“.

Du willst deine Leser natürlich nicht in Spam begraben, aber gleichzeitig auch keine Chance auf eine Conversion verpassen. Das ausschlaggebende Argument ist hier, dass Nutzer meistens erst dann auf etwas klicken, wenn sie es bereits zweimal gesehen haben. Deswegen die Devise – dreifach hält besser! 🙂

 

  • Da sich normal niemand für einen Newsletter ohne Grund anmeldet, kommen hier die sogenannten „Lead Magnets“ ins Spiel.
  • Lead Magnets sind digitale Produkte, welche ein dringendes Problem deiner Zielgruppe lösen. Das können Checklisten, E-Books, Cheatsheets oder kostenlose Trainings sein. Und Achtung! Ganz ganz wichtig ist hier, dass deine Ressourcen weiterhelfen und viel Value in sich tragen.

 

Hast du deinem Leser nämlich einmal weitergeholfen, wird sich dieser an dich erinnern. Schickst du deinem User aber unnützes, „crappy“ Info Material… dann kannst du dir wohl selber denken was passiert.

 

Dies ist ein garantierter Weg, um mehr Traffic zu erhalten. Click To Tweet

 

8. Aber denk dran, nur wenn du es schaffst, deinen Lesern auch eindeutig zu vermitteln, was sie machen sollen, werden sie das auch tun.

9. Starte jetzt! Worauf wartest du? 🙂

Hättest du gerne einen kompletten Tutorial für MailChimp und das Aufbauen deiner E-Mail Liste? Schreib es in die Kommentare! 

 

  • Konnte ich dir helfen? Was sind deine besten Traffic Strategien? Schreib mir auf Instagram unter @lindaceee oder ebenfalls in die Kommentare! Bis zum nächsten mal 🙂 

 

Du willst auf andere Weise Blog Traffic generieren? Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

» Pinterest für Blogger: So nutzt du Pinterest, um mehr Besucher zu gewinnen

» 7 Strategien für gute Headlines, die Du brauchst, damit Leute deinen Content lesen [Anleitung]

Suchmaschinen-optimierung-lindaceee

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

About the author

2 Responses
    1. lindaceee_de

      Hi Mira, geb mir gerne ein Feedback, ob dir die Tipps etwas gebracht haben! Freue mich immer auf Case Studys meiner Leser! Viel Erfolg! 🙂

Leave a Reply

DAS BIN ICH

lindaceee-blog-marketing
Hi, dass da oben bin ich! 

Und wer bist du? Ich möchte Frauen wie dir helfen, online ihr eigenes Ding zu machen. Dir zeigen, dass es dir egal sein kann, was andere über dich denken. Denn ich glaube daran, dass du alles erreichen kannst was du möchtest, wenn du dich nur traust.

MerkenMerken

MerkenMerken

FOLGE MIR!

/ Free WordPress Plugins and WordPress Themes by Silicon Themes. Join us right now!
social-media-marketing
business-tipps-blog
blogger-werden-tipps

GRATIS SEO CHECKLISTE!

seo-checkliste-gratis
gewinnspiel-kamera
Instagram Gewinnspiel: Gewinne eine CANON DSRL oder ein komplettes Blog Branding
Mai 15, 2018By
blog-traffic-lindaceee
Deshalb hatte ich 2.3K Seitenaufrufe – Blog Traffic Report April 2018
Mai 2, 2018By
marketing-ziele-setzen
6 Schritte: Erfolgreich Marketing Ziele setzen (Anleitung)
April 20, 2018By
Pinterest für Blogger: So nutzt du Pinterest, um mehr Besucher zu gewinnen
März 28, 2018By
blog-lindaceee-marketing
LAUNCH GIVEAWAY – Der Gewinner (+ Instagram Freebie)
März 21, 2018By
blog-schreiben
Blog schreiben: So schreibst du Artikel, die deine Leser zu echten Followern machen! [+ GRATIS Checkliste]
Januar 29, 2018By